Alrikazander A'Pailos dyll Praiopoulos

Description:

Name: Alrikazander A’Pailos dyll Praiopoulos

Rasse: Mittelländer
Kultur: Zyklopeninsel
Profession: Krieger aus Hylailos
Geschlecht: Männlich ♂
Stand: Mittelstand
Gottheiten: Zwölfgöttliches Pantheon ( besonders Peraine,Efferd,Rahja,Rondra )
Grösse: 100 Finger (200 cm)
Haarfarbe: Blond
Geburtsort: Pailos
Gewicht: 4000 Unzen (100 Stein)
Augenfarbe: Braun
Geburtstag: 12. Praios (Juli) / 989 BF

Bio:

Familie:
Mutter: Praiaste Praiopoulos – Priersterin des Praios
Vater: Alrikos Praiopoulos – Hylailer Seesöldner , verschollen seitdem er 13 Jahre alt ist.
Schwester: Efferdiana Praipoulos – Priesterin des Efferds

Propheizeung/Geburt:

„ Dunkelheit, bösen Ursprungs, wird den Himmel bedecken. Eine Zeit mit Schmerz wird beginnen welche nur durch neues Leben, Liebe und Vertrauen in die Götter überwunden werden kann.“

Am 12. Praios, 989 BF kam es zum Ausbruch des Vulkans Amran Aphestas auf Pailos . Amran Aphestast sagt man eine niederhöllischer Präsenz nach und steht somit für Unheil. Der Himmel verdunkelte sich binnen weniger Minuten aufgrund der Aschewolke.
Praiaste Praiopoulos ist eine hochschwangere Priesterin des Praios , deren Geburtswehen zeitgleich mit dem Ausbruch des Vulkans anfingen. Die Geburt dauerte 12 Stunden an und endete mit den ersten Lauten von Alrikazander, woraufhin auch Sonnenstrahlen wieder die Aschendecke durchbrachen und der Vulkanausbruch abrupt endete.

Viele Gläubige der Zyklopeninsel sahen die Prophezeiung des Orakels als erfüllt und sahen in Alrikazander einen von den Göttern auserwählten Streiter Deres gegen Unheil/Böses.

Kindheit/Jugend: Aufgrund der Mythen und Geschichten über seine Geburt erfuhr er viel Anerkennung unter den Bewohnern auf Pailos. Seine frühen Kindheitsjahre verliefen friedlich und idyllisch, lediglich die Abwesenheit seines Vaters hinterließ eine gewisse Leere in seinem Herzen. Doch allzu trübselig war er deswegen nicht, dafür gab es zu viele Mitmenschen, welche aufgrund seiner Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit seine Nähe suchten und in ihm jemanden sahen, welcher für Großes bestimmt ist.
Aufgrund der ständigen körperlichen Wettkämpfe unter den Jugendlichen, so wie es sich für Zyklopääer gehört, stellte sich schnell heraus, dass er sowohl körperlich als auch optisch von den Göttern gesegnet war. Also wurde alles in die Wege geleitet damit er die Ausbildung an der Kriegerakademie Mutter Rondras auf Hylailos erfuhr. Dort begegnete ihm das erste Mal in seinem Leben Neid von anderen Auszubildenden, besonders durch Intrigerios Atholios. Er versuchte Alrikazander unzählige Male in Wettkämpfen zu behindern, doch die Gerechtigkeit war auf Alrikazanders Seite.

Sein letztes Jahr der Ausbildung wurde Überschattet von einem grausamen Vorfall. Es kam öfters schon mal zu Entführungen von Frauen durch Minotauren, doch diesmal wurde seine Schwester Effediana entführt. Alrikazander begab sich sofort in das besagte Labyrinth des Minotaurus in welches er Efferdiana geschleppt haben soll. Je tiefer Alrikazander in das Labyrinth vordrang desto lauter wurden die gequälten Schreie seiner Schwester. Die engen Gänge und die Dunkelheit verstärkten die grausame Atmosphäre und setzten seinem Geist stark zu. Schlussendlich konnte er seine Schwester aus den Fängen des Ungeheuers befreien, doch seitdem fühlt er sich in engen Räumen und Dunkelheit unwohl da es ihn zurückversetzt in das scheinbar endlose Labyrinth wo er seine Schwester schreien hört.

Als fertig ausgebildeter Krieger, welcher mit spielerischer Geschmeidigkeit den Umgang mit dem Pailos beherrscht, wurde er von Amranthis Aleistos ( uralter zyklopäische Adelsfamilie ) angeworben. Jener ist ein sehr Gläubiger Mensch und vertraute stets auf Prophezeiungen seiner Seher. Diese prophezeiten eine Bedrohung, welche vom Festland sich ausbreiten werde und selbst die Familie Aleistos auf den Zyklopeninseln in Gefahr bringen werde sofern man dieser Bedrohung nichts entgegen setzte würde. Daraufhin entsandte er Alrikazander , nicht wissend welche Bedrohung, auf das Festland um dort jene Bedrohung abzuwehren, damit sie niemals die Zyklopeninsel erreichen möge. Als Abschiedsgeschenk und um die Wichtigkeit dieses Vorhabends zu unterstreichen, überreichte ihm Amranthis einen eigenens für Alrikazander angefertigen Pailos ( Besonderer Besitz )

1. Wie sieht dein Held aus ?
Schwarz gelocktes Haar, braun gebräunte Haut, athletischer Körper , 2 Meter groß , gut aussehend

2. Wie wirkt dein Held auf Fremde ?
Sie werden schnell sein freundliches und hilfsbereites Gemüt erkennen und von seiner Körperbeherrschung beeindruckt sein, welche selbst den 2 Meter hohen Körper graziös wirken lässt.

3. Wie ist dein Held aufgewachsen ?
Siehe Kindheit/Jugend

4. Hat dein held noch eine enge Bindung zu Menschen aus seiner Jugend ?
Es scheint so als hätte Intrigerios Atholios nach Alrikazanders Aufbruch auch die Hylailos verlassen….

5. Warum ist dein Held zum Abenteurer geworden ?
Aufgrund von Prophezeiungen

6. Wo ist dein held schon gewesen ?
Einige der Insel der Zyklopeninseln.

7. Ist dein Held götterfürchtig ?
Ja, besonders Praios, Ingerimm , Efferd und Efferds Frau Peraine

8. Wie steht dein Held zur Zauberei ?
Da die meisten magiebegabte früh von den Inseln gebracht werden an andere Akademien hat er Magier selten gesehen, jedoch ist ihm die Feenwelt und ihrer Zauberei nicht vollkommen Fremd und ist für ihn eher etwas selbstverständliches, da sie sehr präsent auf den Zyklopeninseln ist.

9. Für wen oder was würde dein Held sein Leben riskieren ?
Für Jeden Menschen mit reinem Herzen, welcher für sein Unheil nichts kann und bedroht wird von den Schergen des Bösen

10. Was ist der größte Wunsch deines Heldens ?
Dass die Bewohner der Zyklopeninsel weiterhin im Frieden leben können ohne Einmischungen von bösen Mächten.

11. Was fürchtet dein Held mehr als alles andere auf der Welt ?
Labyrinthe

12. Wie sieht es mit seiner Moral und seiner Gesetzestreue aus ?
Praios Wille ist Gesetz, Gesetze müssen eingehalten werden

13. Ist er Fremden gegenüber aufgeschlossen ?
Ja

14. Welchen Stellenwert hat Leben für ihn ?
Er würde es ohne lange zu überlegen für das Gemeinwohl seiner Mitmenschen opfern

15. Wie steht dein Held zu Tieren ? praktisch, lecker, Lebewesen

16. Hat dein Held einen Sinn für Schönheit ?
Ja

17. Was isst und trinkt dein Held am liebsten ?
Meeresfrüchte, darunter verschiedene Fische, Hummer, Krebse, Muscheln und gar Seeigel. All diese Gerichte sind reich und stark gewürzt. Pailamica, Rethisma und Hylailer Seemost ( Weine und Most von dne Zyklopeninsel )

18. Wie sieht es mit der Liebe aus ?
Noch nicht gefunden

19. Gibt es ein dunkles Geheimnis aus seiner Vergangenheit ?
nein

20. Welche Charakterzüge bestimmen ihn ?

Er ist ein hilfsbereiter und freundlicher Mensch, welcher weiß wie man sich amüsieren kann. Dies macht er gerne sooft wie es geht und lädt gerne seine Freunde dazu ein um ihnen die zyklopäische Lebensweise näher zu bringen. Er ist überzeugt von seiner höheren Bestimmung und sieht sich daher recht sicher in seinen Vorhaben. Dies führt öfters dazu, dass er geradezu unüberlegt in so manch einer brenzlichen Situation sich wiederfindet. Er sucht oft den Wettkampf mit anderen um zu zeigen, dass es berechtigt ist, was andere in ihm sehen in seiner Heimat.

Alrikazander A'Pailos dyll Praiopoulos

Das Borbarad Projekt Alrikazander